Review RADIODEUTSCHLAND KULTUR, “Harte Themen, sanfter Kern”

“Harte Themen, sanfter Kern” – diese Mischung wird der afroportugiesischen Künstlerin und Gendertheoretikerin Grada Kilomba in der Tageszeitung TAZ bescheinigt. Sie stellte in Berlin ihre Lecture-Performance “Decolonizing Knowledge” vor, mit der sie noch bis August durch Europa tourt.

Im Gespräch mit Marion Bergermann beschreibt sie ihr Projekt.”Ich zeige eine Collage meiner literarischen und visuellen Arbeiten und hinterfrage die andauernde Kolonialität, in der wir leben.” Sie will die Strukturen von Wissen und Macht dekolonialisieren, das heißt “die Strukturen von Unterdrückung aufbrechen”. Grada Kilomba erklärt:”Marginalisierte Gruppen haben immer Wissen geliefert, aber dominante Räume haben keinen Platz gemacht, ihnen zuzuhören.” Institutionen wie Museen, Theater und Kunstakademien, die sie “konservative Dinosaurier” nennt, lernen ihrer Meinung nach mit einem neuen Publikum auch neues Wissen kennen.”Sie werden mit Perspektiven konfrontiert, die sie vorher nicht hatten. Und so verändert man die Gesellschaft”, das ist ihre Überzeugung.”

(Germany, 7.April.2016)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *